Peter Ziemann

Sie sind hier: Gesundheit
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Die Wandlungsphasen Energiefluss
Allgemein: Gästebuch Kontakt Literatur Links Quellenverzeichniss Impressum

Suchen nach:

Gesundheit

Qigong ist ein Baustein der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dieser Ansatz betrachtet und behandelt den Menschen ganzheitlich, den Körper und die Psyche.
Dr. med. C. P. Minar (Arzt für Allgemeinmedizin sowie TCM) beschreibt Qigong folgender Maßen (1) (Zitat): "... Qigong ist professionelles Stretching in alle Richtungen plus tiefe, ruhige Atmung plus positives Denken oder besser gesagt: Gar nichts denken. Einfach nur das. Schluss. ..."

Qigong und Taijiquan helfen unterstützend z.B. bei:

Bluthochdruck
Schlaflosigkeit
Atembeklemmungen
Verspannung im Schulter- und Brustbereich
Erkrankung der Atmungsorgane (Asthma)
Herz-, Nieren- und Leberkrankungen
Neurodermitis
Beschwerden in der Lendenwirbelsäule
Beschwerden in den Armgelenken
Erkrankungen des Magen - Darm - Traktes
Stress und burn - out
Psychische Erkrankungen
Nervenschmerzen
Schlaflosigkeit
Schwindelgefühl
Arthritis
Gewichtsabnahme
Stärkung des Gedächnisses
Stärkung der Beinmuskulatur
Vergrößerung der Lungenvolumens
Sturzprophylaxe


Hilfe bei Fibromyalgie

Hier ein Gedankenanstoß ...

... die östliche Medizin definiert Gesundheit u.a. nicht durch das Fehlen von "Schmerzen", sondern durch die Stärke des Körpers sich zu erholen.