Peter Ziemann

Sie sind hier: Das Spiel der fünf Tiere
Zurück zu: Qigong
Allgemein: Gästebuch Kontakt Literatur Links Quellenverzeichniss Impressum

Suchen nach:

Das Spiel der Fünf Tiere

Das Spiel der fünf Tiere ist eine traditionelle und schwierige Qigongform im Gehen. Die Entstehungsgeschichte reicht zurück bis in das zweite Jahrhundert n.Chr. Ich habe die Form nach Jiao Guorui (Yangsheng) erlernt.

Die fünf Tiere werden hier den fünf Wandlungsphasen zugeordnet. Danach steht,

... der Tiger für das WASSER
... der Hirsch für das HOLZ
... der Affe für das FEUER
... der Kranich für das METALL

und der Bär für die ERDE.

Die Herausforderung im Erlernen dieser Form liegt in der Darstellung der Eigenarten der Tiere unter Berücksichtigung der Wirkung auf das Meridiansystem.

Tiger Wasser Widerstandskraft Weisheit
Hirsch Holz Selbstbewußtsein Intuition
Affe Feuer Kreativität Erleuchtung
Kranich Metall Leichtigkeit Mitgefühl
Bär Erde Ausgeglichenheit Achtsamkeit


Sie kennen sicherlich den Film "Das Dschungelbuch" von Disney. Denken Sie jetzt einmal an Balu, den Bären - er bewegt sich schwerfällig und erdverbunden, sein Fell hingegen bewegt sich locker.

Der Bär ist im Hier und Jetzt, in ausgeglichener Achtsamkeit.

Wenn Sie Zeit haben, sollten Sie sich die anderen Tiere, Shir khan den Tiger oder die Affen, einmal anschauen. Sie sind im Film in ihrer Eigenart übertrieben dargestellt - so können Sie sich "Das Spiel der fünf Tiere" vorstellen.