Peter Ziemann

Sie sind hier: Das Stille Qigong
Zurück zu: Qigong
Allgemein: Gästebuch Kontakt Literatur Links Quellenverzeichniss Impressum

Suchen nach:

Das Stille Qigong

Das Stille Qigong zeichnet sich durch die gedankengetragene Führung des Qi im Körper aus, es ist die Meditation in der körperlichen Ruhe. Diese Übungsform entspricht im Allgemeinen der äußeren Vorstellung von Meditation, eben das ruhige Sitzen. Zur Erinnerung, im bewegten Qigong oder Taijiquan erfolgt die Meditation durch Bewegung.

Stilles Qigong können Sie im stehen, im sitzen oder im liegen erfahren. Ich würde auch das bewußte, langsamme Gehen als Stilles Qigong bezeichnen. Das Nähren und Pflegen des Qi ist eine wesentliche Aufgabe des Stillen Qigong. Eine elementare Übung hierzu ist die "Bewegung des Qi im kleinen Energiekreislauf".

Die Ausführung der Übung sollte mindestens 10 bis 20 Minuten dauern. In meiner Ausbildung haben wir den Übungstag mit einer ca. 25 minütigen Meditation ausklingen lassen.